Ultra Long 12.07.2020
   
 

WOW!  Was für ein Ritt!

 

Lange war es geplant, und wegen der Corona-Krise stand das Unternehmen lange auf der Kippe.

Aber zum geplanten Zeitpunkt trafen sich 4 unerschütterliche RSC’ler und ein Gastfahrer in Langenau, um an einem Tag an den Ammersee zum Kloster Andechs und wieder zurück zu fahren.
   Die ersten machten sich um 05:00 Uhr auf den Weg zum Startort nach Langenau und durften einen vielversprechenden Sonnenaufgang erleben.
 Morgenstimmung  
   Pünktlich um 05:30 Uhr trafen sich die 5 Radler am Startort.  8°C zeigte das Thermometer, in so manchen Senken und Tälern auch weniger.
 Flott ging es über Leipheim und Ichenhausen Richtung Dinkelscherben (70 km), wo wir eine erste kurze Pause einlegten.
  
 

Weiter fuhren wir durch die westlichen Wälder im stetigen auf und ab nach Schwabmünchen (100 km) wo wir nach 3 ½ Std. Fahrt ein Frühstück einwarfen.

  

​​

   Die Corona-Richtlinien einhaltend überfielen wir einen Bäcker und stärkten uns für die nächste Etappe.
   
 Im Lechfeld schien bei einem starken Ostwind zunächst die Sonne, die aber bald von dichtem Hochnebel verdeckt wurde und die Temperaturen wieder in den einstelligen Bereich absinken ließ. Zusammen mit dem starken Gegenwind war das eine zähe Etappe, …
 … bis wir endlich nach 140 km das Ziel am Horizont erblickten.  
    Nach einem knackigen Anstieg (> 10 %) war dann das Ziel (160 km) erreicht.
 
  Zur Stärkung gab es sportlergerechte, bayrische Hausmannskost in unterschiedlichster Ausprägung, bevor es weiter nach Landsberg / Lech ging.
  
 

Nach 196 km wussten wir, dass eigentlich keine Aufstiege mehr im Wege standen und es nur noch 120 km bis zum Ziel waren.

Ein Klacks!

Leider standen zwischen Tannhausen und Ichenhausen noch ein paar Rampen im Weg, die uns dann bei steigenden Temperaturen doch noch die letzten Körner kosteten.

Aber wir erreichten alle wieder die Heimat und freuten uns über:

Strecke:         316 km

Höhenmeter: 2500

Durchschnitt: 30,15 km/h.

Für alle, die jetzt Lust auf eine Langstreckenfahrt bekommen haben, hier der

 GPS-Track

zum Nachfahren.

 
   

​​